Heilige und Hohe Woche - Karsamstag
Mainz, 04. April 2018

Am Heiligen und Hohen Samstag wird das Grabtuch Christi in einer Prozession um die Kirche getragen und schließlich auf den Altar gelegt.

Die Texte des Festes weisen schon vorsichtig hin auf die Auferstehung Christi. In der Vesper mit Basiliusliturgie wird der Niederstieg Christi in den Hades und sein Sieg über das Totenreich besungen und gefeiert. Während 15 alttestamentlichen Lesungen wurden in der frühen Kirche die Taufen vollzogen. Kurz vor dem Evangelium wird der Psalm 81 statt des Alleluias gesungen mit dem Kehrvers: „Steh auf, o Gott, richte die Erde! Denn dein Eigentum sind die Völker alle.“
Während dieser Verse werden in der Kirche die violetten Gewänder gegen weiße getauscht. Die Vernichtung des Hades und die Auferstehung Christi werden nun auch in den weißen und goldenen Farben der zum Ausdruck gebracht.

Heilige und Hohe Woche - Karfreitag
Mainz, 04. April 2018


„Am Heiligen und Hohen Rüsttag vollenden wir das heilige und heilbringende und entsetzliche Leiden unseres Herrn und Gottes und Erlösers Jesus Christus, das er um unseretwillen freiwillig auf sich nahm: das Anspeien, die Stockschläge, die Misshandlungen, die Beleidigungen, den Spott, den Purpurmantel, das Rohr, den Schwamm, den Essig, die Nägel, den Speer und vor allem das Kreuz und den Tod. Das alles geschah am Rüsttag, aber auch die Heilszusage am Kreuz an den einsichtigen Räuber, der mit ihm gekreuzigt wurde.“

 

 

Heilige und Hohe Woche - Gründonnerstag
Mainz, 04. April 2018

Am Heiligen und Hohen Donnerstag (Gründonnerstag) wird die Vesper mit der Basilius-Liturgie gefeiert. Die Texte besingen das letzte Abendmahl und die Fußwaschung, wobei sie auch immer wieder den Verrat des Judas thematisieren, wie es das Synaxarion schreibt: "Am Heiligen und Hohen Donnerstag überlieferten uns die Väter aus den Schriften der Apostel und dem Heiligen Evangelium viererlei zu feiern: die heilige Fußwaschung, das heilige Mahl, das heißt: die Überlieferung der furchterregenden Mysterien, das Gebet in Gethsemane und den Verrat des Herrn".

In vielen Kathedralen und Klöstern wird der Ritus der Fußwaschung vollzogen.

Heilige und Hohe Woche - Karwoche
Mainz, 01. April 2018

Am Abend des Herrntages der Palmen beginnt die Heilige und Hohe Woche des Leidens des Herrn. Die Kirche gibt den Gläubigen Gelegenheit, in täglichen Diensten das Evangelium von Tod und Auferstehung des Herrn sich zu eigen zu machen.

 

 

Palmsonntag - Einzug des Herrn in Jerusalem
Mainz, 01. April 2018

Tropar, 1. Ton
Um schon vor Deinem Leiden die gemeinsame Auferstehung zu bezeugen, hast Du Lazarus von den Toten auferweckt, Christus Gott. Darum tragen auch wir, wie damals die Kinder, die Zeichen des Sieges und rufen Dir, dem Besieger des Todes zu: „Hosanna in den Höhen! Gesegnet, der da kommt im Namen des Herrn!"

 

 

26. FOCS-Gespräch
Mainz, 11. März 2018

Das 26. FOCS-Gespräch findet am Dienstag, den 1. Mai 2018 statt in der Rumänischen Nikolauskirche in Offenbach. Zum Thema "Mission" geht es diesmal um das Problem: "Ich will dich bekennen, Herr, mit meinem ganzen Herzen" (Ps. 9), - sitze aber in der Fundamentalismusfall

 

 

Orthodoxe Jugendfreizeit in Bari - Pilgerreise zum hl. Nikolaus
Mainz, 11. März 2018

In den Osterferien 2018 findet für Jugendliche und junge Erwachsene eine Pilgerreise nach Bari statt. Alle weiteren Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie im Flyer.

NEU: Neben der regulären Freizeit besteht auch die Möglichkeit, für nur wenige Tage an der Fahrt teilzunehmen!

 

 

Orthodoxe Kinder- und Jugendfreizeit
Mainz, 01. März 2018

Vom 25.-28. März findet eine orthodoxe Kinder- und Jugendfreizeit in Trier statt. Sie wird von der russischen orthodoxen Gemeinde der hl. Barbara in Krefeld organisiert. Alle weiteren Informationen findet man auf der Homepage der Gemeinde

 

 

Pilgerfahrt nach Italien im September 2018
Mainz, 01. März 2018

Die russische orthodoxe Gemeinde der hl. Barbara in Krefeld organisiert im September 2018 eine Gemeinde-Pilgerfahrt nach Italien. Sie findet vom 22.-30. September statt. Zusammen mit Priester Alexej Veselov stehen Rom, Florenz, Ravenna, Bari, Neapel und andere Städte auf dem Programm, in denen viele Reliquien verehren werden können. Während der Pilgerfahrt wird es auch die Möglichkeit geben, sich zu erholen, eine Woche im freundlichen Kreis von Gemeindemitgliedern zu verbringen und genügend Freizeit zu haben.

 

 

Neuer Bischof des Moskauer Patriarchats für Deutschland gewählt
Mainz, 28. Dezember

 

Nach dem Entschlafen von Erzbischof Feofan von Berlin und Deutschland hat das Moskauer Patriarchat nun einen neuen Bischof für die deutsche Diözese gewählt: Bischof Tikhon Zayzev von Podolsk, Vikar seiner Heiligkeit, des Patriarchen Kyrill von Moskau und ganz Russland.

Eine ausführliche Lebensbeschreibung auf deutsch findet sich auf der Homepage der russischen Gemeinde in Krefeld (MP).

 

 

Einheitliche Liturgieübersetzung veröffentlicht
Mainz, 28. November

Die Liturgieübersetzung der offiziellen Übersetzungskommission der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland (OBKD) liegt nun in gedruckter Ausgabe vor. Das zweifarbige Heft wurde erstellt vom Kloster des hl. Hiob von Počaev in München und kann dort zum Preis von € 7,50 bezogen werden.

 

 

Tagung in Berlin zum Gedenken an Erzpriester Sergius Heitz
Mainz, 28. November

Die Informationsabteilung der Berliner Diözese der Russischen Orthodoxen Kirche (Moskauer Patriarchat) plant eine eintägige Veranstaltung im Russischen Haus in Berlin, die sie in Zusammenarbeit mit dem Generalsekretariat der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland (OBKD) gestaltet.

Thema des Tages ist zum einen das Gedenken an Erzpriester Sergius Heitz (1908-1998), der vor allem durch sein Übersetzungswerk orthodoxer liturgischer Texte bekannt geworden ist, zum anderen die Frage nach der Geschichte deutschsprachiger Gottesdienste in der Orthodoxen Kirche, nach Kriterien und Prinzipien heutiger Übersetzungen und nach dem Sinn solcher Gottesdienste. Diese Aspekte werden in drei Vorträgen und einem Round-Table-Gespräch mit Praktikern aus der Gemeinde, dem Religionsunterricht und der Übersetzungsarbeit erörtert.

Alle Interessenten sind herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei.

Termin der Veranstaltung: 6. Dezember 2017 von 10 bis 15.30 Uhr.
Ort: Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur
Friedrichstraße 176-179
10117 Berlin
Tel.: 030/20 30 22 52

Weitere Informationen finden sich auf der Seite www.obkd.de 

Serbischer Bischofssitz in Himmelsthür/Hildesheim wird zum Frauenkloster
Mainz, 07. November

Wie S.E. Bischof Andrej, Administrator der Serbischen Diözese Deutschland, im Internet bekannt gab, wird das serbische Kloster des Entschlafens der Gottesgebärerin in Himmelsthür/Hildesheim, das zugleich Bischofssitz der Serbischen Kirche ist, in ein Frauenkloster umgestaltet. Am 4. November traf bereits eine Schwesternschaft unter der Leitung von Gerondissa Diodora ein, die dort mit ihren Nonnen das geistliche Leben fortsetzen und in Zukunft an diesem Ort wirken soll.

 

INTERESSANTES UND WISSENSWERTES

_________________________________________________

Im Glossar finden Sie wichtige Fachbegriffe, die für das Verständnis der Gottesdienste hilfreich sein können.

__________________________________________________

Der Schmale Pfad. Orthodoxe Quellen und Zeugnisse. Vierteljährlich erscheinende Schriftensammlung mit Materialien zum orthodoxen Christentum, herausgegeben von Johannes Alfred Wolf.

__________________________________________________

Eine Klosterkirche entsteht. Der Klosterhof der Spyridon-Skite baut in Unterufhausen eine Klosterkirche zu Ehren der Verkündigung und des hl. Justin von Celije. Spenden für den Kirchbau werden erbeten.

__________________________________________________

Paterikon

"Paterikon" - eine Kinderbuchreihe des Potamitisverlags, die in verschiedenen Sprachen erhältlich ist und kleine Geschichten aus dem Buch der Väter, der Heiligen und aus dem Kirchenjahr vorstellt.

__________________________________________________