Erzbischof Chrysostomus
Erzbischof Chrysostomus III.

Seine Seligkeit Chrysostomos III. Englistriotis ist seit dem Jahr 2006 Erzbischof von Neo Justiniana und ganz Zypern.

Er wurde 1941 geboren und studierte Theologie in Athen. Später wurde er Mönch und schließlich Abt des berühmten Höhlenklosters Hagios Neophytos. 1978 wurde er zum Metropoliten von Paphos eingesetzt.

Das Orthodoxe Kirche von Zypern

Internetpräsenz: www.churchofcyprus.org.cy (englisch)
Informationsseite: www.wikipedia.org, www.pro-oriente.de


Eckdaten des Erzbistums von Zypern:

Die Kirche Zyperns ist autokephal und umfasst 10 Diözesen, von denen sich alle auf Zypern befinden. Die Kirche umfasst etwa 600.000 Gläubige.

Die Gründung der Kirche geht zurück auf den Apostel Barnabas im Jahr 45. Das dritte Ökumenische Konzil von Ephesus (431) erklärte die Kirche von Zypern für autokephal.

In der Vergangenheit unterlag die Kirche von Zypern großen Anfechtungen und politischen und kirchlichen Auseinandersetzungen. Erst Erzbischof Makarios III. gelang es in von 1950 bis 1977 eine gewisse Festigung der Kirche.

Heute befindet sich der Hauptsitz in Nikosia.