Karsamstag
Der Heilige und Hohe Sabbat - Karsamstag

 

Am Heiligen und Hohen Samstag wird das Grabtuch Christi in einer Prozession um die Kirche getragen und schließlich auf den Altar gelegt.

Die Texte des Festes weisen schon vorsichtig hin auf die Auferstehung Christi. In der Vesper mit Basiliusliturgie wird der Niederstieg Christi in den Hades und sein Sieg über das Totenreich besungen und gefeiert. Während 15 alttestamentlichen Lesungen wurden in der frühen Kirche die Taufen vollzogen. Kurz vor dem Evangelium wird der Psalm 81 statt des Alleluias gesungen mit dem Kehrvers: „Steh auf, o Gott, richte die Erde! Denn dein Eigentum sind die Völker alle.“
Während dieser Verse werden in der Kirche die violetten Gewänder gegen weiße getauscht. Die Vernichtung des Hades und die Auferstehung Christi werden nun auch in den weißen und goldenen Farben der zum Ausdruck gebracht.