Danksagung

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei allen bedanken, die mit Anregungen, Hinweisen, Kritik und produktiver Zusammenarbeit in unterschiedlichen Bereichen dazu beigetragen haben, dass diese Seite entstehen konnte und sich ständig weiterentwickelt.

Besonderer Dank gilt den geistlichen Vätern der Redaktionsmitglieder, die ihren Segen zu dieser Seite gegeben haben.

Ebenso möchten wir uns bei der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland bedanken, die mit aufmunternden Worten das Entstehen dieser Homepage begrüßt hat.

Besonderer Dank gilt Frau Stieger-Heitz, die es uns freundlicherweise ermöglicht hat, die liturgischen Bücher von Erzpriester Sergius Heitz zu digitalisieren und sie auf dieser Seite kostenlos zum Download zur Verfügung zu stellen.

Auch dem Kloster des hl. Johannes des Vorläufers in Chania, Kreta, möchten wir unseren herzlichen Dank dafür aussprechen, dass es eine Vielzahl von wertvollen Übersetzungen zur Verfügung stellt, die hier in der Textsammlung veröffentlicht werden können und unsere Homepage bereichern.

Erzpriester Johannes R. Nothhaas möchten wir für seine zahlreichen katechetischen Texte herzlich danken.

Zudem möchten wir dem Verlag Johannes A. Wolf (Apelern, Deutschland) und dem Kloster Pantokratoros (Melissochori bei Thessaloniki, Griechenland) für die Erlaubnis der Veröffentlichung einiger Texte und für die gute Zusammenarbeit unseren Dank aussprechen.

Einen wichtigen Teil zur Erweiterung der Textsammlung hat der Verlag des Klosters des hl. Hiob von Pocaev beigetragen, der uns ein wertvolles und umfangreiches Archiv mit Texten aus der Zeitschrift "Der Bote" zur Verfügung gestellt hat. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.

Für die Erlaubnis zur Verlinkung und Veröffentlichung vieler hilfreicher Texte und Gebet möchten wir der Orthodoxen Gemeinschaft Stuttgart, hl. Apostel Paulus unseren Dank aussprechen!

Weiterhin gilt Erzpriester Michael Buk unser Dank für bereichernde Texte aus Gemeindebriefen und den Homepages seiner Gemeinden.

 

 

 

 

 

 


Buchempfehlungen

 

DER PROLOG VON OCHRID

Hl. Nikolaj Velimirović: Heiligenleben, Lobeshymnen, Fragen zum Nachdenken, Betrachtungen und Homilien für jeden Tag des Jahres.

_______________________

VERGESST GOTT NICHT: LEBEN UND WERK DES HL. ALEXANDER VON MÜNCHEN

Alexander Schmorell – der wohl einzige uns bekannte Märtyrer und Heilige unseres Landes im 20. Jahrhundert – war gleichfalls auch ein Neumärtyrer und Bekenner Russlands.


_______________________

ALTVATER PAISIOS: WORTE. BD. 2 GEISTIGE ERWECKUNG

Im vorliegenden 2. Band werden Themen behandelt, die die heutige Wirklichkeit betreffen, uns zur ständigen Wachsamkeit und Bereitschaft rufen und uns vorbereiten auf schwierige Situationen, denen wir uns aller Wahrscheinlichkeit nach zu stellen haben werden. Denn schon haben wir die Anfänge dessen gesehen, was uns der Altvater oft voraussagte: "Stürme, Stürme werden wir erleben.

_______________________________
HL. THEOPHAN DER KLAUSNER: GEDANKEN FÜR JEDEN TAG DES JAHRES

Dieses Buch enthält knappe, präzise Texte zu den Lesungen aus der Heiligen Schrift nach der liturgischen Ordnung der Orthodoxen Kirche. Außerdem nimmt der Verfasser Bezug auf die verschiedenen geistigen Strömungen der modernen Zeit, wobei sich seine Worte als prophetisch erwiesen und auch heute von großer Aktualität sind.