Die Redaktion

 

Helfen Sie mit!

Sie sind herzlich eingeladen, am Aufbau dieser Homepage mitzuarbeiten. Wir sind für jede Hilfe dankbar!

Es gibt Arbeit in vielen Bereichen der Homepage, so z.B. im Informationsdienst, im Aufarbeiten oder Digitalisieren von Texten oder im Aufbau ganz neuer Bereiche der Homepage. Die Mitarbeit kann völlig unverbindlich sein und frei gestaltet werden!

Wenn Sie Lust auf die Mitarbeit an diesem Projekt haben, schicken Sie einfach eine kurze E-Mail. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

 

Redaktion

Thomas Brodehl, Begründer und Projektleiter der OID-Website

  • Koordination und Betreuung der Homepage
  • Technische Umsetzung der Homepage
  • Grafik und Gestaltung
  • Administrator der facebook-Präsenz der OID

Freie Mitarbeiter

Matthias Zierenberg

  • Freier Mitarbeiter
  • Korrektor
 

Facebook-Administration
OID bei facebook

Thomas Brodehl

  • Management
  • Nachrichtenverwaltung

სოფო ბროდელი

  • Administration

 

 


Buchempfehlungen

 

DER PROLOG VON OCHRID

Hl. Nikolaj Velimirović: Heiligenleben, Lobeshymnen, Fragen zum Nachdenken, Betrachtungen und Homilien für jeden Tag des Jahres.

_______________________

VERGESST GOTT NICHT: LEBEN UND WERK DES HL. ALEXANDER VON MÜNCHEN

Alexander Schmorell – der wohl einzige uns bekannte Märtyrer und Heilige unseres Landes im 20. Jahrhundert – war gleichfalls auch ein Neumärtyrer und Bekenner Russlands.


_______________________

ALTVATER PAISIOS: WORTE. BD. 2 GEISTIGE ERWECKUNG

Im vorliegenden 2. Band werden Themen behandelt, die die heutige Wirklichkeit betreffen, uns zur ständigen Wachsamkeit und Bereitschaft rufen und uns vorbereiten auf schwierige Situationen, denen wir uns aller Wahrscheinlichkeit nach zu stellen haben werden. Denn schon haben wir die Anfänge dessen gesehen, was uns der Altvater oft voraussagte: "Stürme, Stürme werden wir erleben.

_______________________________
HL. THEOPHAN DER KLAUSNER: GEDANKEN FÜR JEDEN TAG DES JAHRES

Dieses Buch enthält knappe, präzise Texte zu den Lesungen aus der Heiligen Schrift nach der liturgischen Ordnung der Orthodoxen Kirche. Außerdem nimmt der Verfasser Bezug auf die verschiedenen geistigen Strömungen der modernen Zeit, wobei sich seine Worte als prophetisch erwiesen und auch heute von großer Aktualität sind.